Verlässlichkeit – Gegensatz von Kreativität oder Grundlage kreativer Prozesse?

  • Sabine Höflich Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Mühlgasse 67, 2500 Baden

Abstract

Dieser Artikel setzt sich, vom Sowohl-als-auch-Gedanken ausgehend, mit der Frage auseinander, ob Verlässlichkeit und Kreativität in Beziehung stehen und ob diese scheinbaren Gegenpole einander in ihrer Wirkweise ergänzen.Kreativität, die jedem auf individuelle Weise innewohnt und positiv auf resilienzförderliche Eigenschaften wirken kann, wird hierbei als Entwicklungschance für gesellschaftliche Weiterentwicklung betrachtet, die auf Basis von Verlässlichkeit - der der Lehrperson mit ihrer kreativitätsfördernden Grundhaltung sowie der des Raumes - entstehen kann.
Veröffentlicht
2014-04-15
Rubrik
Innovationen in Unterricht und Erziehung