Kooperation mit dem Kindergarten aus der Sicht der Volksschulleitungen: Formen und Wirkungen der Nahtstellenkooperation im Rahmen des Projektes NÖbegabt5-7, Teil 1

  • Petra Heißenberger Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Abstract

Wie nehmen Volksschulleiterinnen die Kooperation an der Nahtstelle Kindergarten-Volksschule wahr? Innerhalb des Projektes NÖbegabt5-7 wurden vier Volksschulleiterinnen zu Formen und Wirkungen der Nahtstellenkooperation befragt. Im Verlauf der Interviews wurden Elemente der Strukturlegemethode nach Gastager & Patry eingesetzt. Positive und negative Wirkaspekte der Kooperation werden im vorliegenden Artikel ebenso aufgelistet wie Einschätzungen und Formen der Kooperation. Der Abbau von Ängsten der Kinder und Eltern vor dem Schuleintritt und die gegenseitige Wertschätzung der beteiligten Pädagoginnen und Pädagogen stellen besonders wichtige Elemente der Kooperation dar. Die Ergebnisse der Befragung zeigen eindeutig auf, dass die Kooperation an der Nahtstelle aus der Sicht der Volksschulleitungen als sinnvoll und wirkungsvoll erachtet wird.
Veröffentlicht
2016-04-14
Rubrik
Pädagogisch-praktische Studien und Reflexionen zur schulischen Praxis