NÖbegabt5-7 Begabungen im mathematischen und bildnerisch kreativen Bereich bei Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren und die Verantwortung der pädagogischen Führungskräfte am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule

  • Petra Heißenberger Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Georg Kremser Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
  • Brigitte Makl-Freund Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Elisabeth Mürwald-Scheifinger Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Elke Simlinger Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
  • Christian Spreitzer Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Jutta Strohmaier Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Abstract

Das Projekt NÖbegabt5-7 umfasst zwei Forschungszweige, wobei der Forschungszweig Mathematik in der Teilprojektverantwortung der PH Niederösterreich und der Forschungszweig Bildnerische Kreativität in der Teilprojektverantwortung der KPH Wien/Krems liegt. Darüber hinaus richtet sich der Blick eines dritten Teilprojektes auf die Verantwortung der pädagogischen Führungskräfte, die Bedeutung des Überganges vom Kindergarten in die Volksschule als Teil ihrer Aufgaben zu erkennen und diesen Übergang bewusst zu gestalten. Bei Kindern zwischen fünf und sieben Jahren sollen mathematische bzw. bildnerische Potenziale identifiziert und ihre Entwicklung über zwei Jahre begleitet werden. Es sind 17 Standorte im Projekt eingebunden, die als Stichproben den Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund im landesweiten Schnitt abbilden. Die Ergebnisse des Projekts sollen in weiterer Folge den Pädagoginnen und Pädagogen helfen, Potenziale zu erkennen, um entsprechende Fördermaßnahmen ergreifen zu können, das heißt, es soll ein Beitrag zur Professionalisierung geleistet werden.
Veröffentlicht
2017-04-03

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in