Mathematische Begabung im Übergang von Kindergarten zur Primarstufe entdecken

Forschungsprojekt NÖbegabt[5-7] – Forschungszweig Mathematik – Kurzbericht

Autor/innen

  • Brigitte Makl-Freund Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Friedhelm Käpnick Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Elisabeth Mürwald-Scheifinger Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Christian Spreitzer Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Abstract

Der Forschungszweig Mathematik des Projekts NÖbegabt5-7 befasst sich mit Fragestellungen zur Identifikation von Indikatoren von mathematischen Potenzialen bei Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren. Dabei wird vor allem die komplexe Transition vom Kindergarten in die Volksschule in den Blick genommen. Mittels Indikatoraufgaben sollen in Spiel-Lernsituationen Erkenntnisse über die mathematischen Begabungspotenziale der Kinder gewonnen werden.

Im Rahmen einer Kooperation wurde das Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich mit Dr. Friedhelm Käpnick (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) realisiert.

Veröffentlicht

2019-04-08

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in