Mentoring in der Induktionsphase der PädagogInnenbildung Neu in Österreich

Beitrag zur Internationalen Woche 2019 der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich

  • Johannes Dammerer Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Mühlgasse 67, 2500 Baden.

Abstract

Nicht nur in Österreich sondern europaweit werden aktuell Lehramtsstudiengänge umstrukturiert. Damit verbunden ist auch eine qualitative und quantitative Ausdehnung der schulpraktischen Studien. In Österreich geht man den Weg, dass zusätzlich zu schulpraktischen Erfahrungen während der Ausbildung, nach dem Abschluss des Studiums eine Induktionsphase stattfinden soll, in welcher junge Lehrpersonen von einer Mentorin/einem Mentor begleitet werden. Mentoring in der Induktionsphase als Begleitung für den Berufseinstieg bietet viele Möglichkeiten, bedarf aber auch einer sorgfältigen Umsetzung. Mögliche Herausforderungen aber auch theoretische Zugänge sollen in diesem Beitrag aufgezeigt werden.
Veröffentlicht
2019-06-24
Rubrik
Proceedings-Artikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in