Nachhaltigkeit literarisch lernen

Themenorientierte Literaturdidaktik im Anthropozän

Autor/innen

  • Carmen Sippl Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Abstract

Welche Rolle kann Literatur in einer Bildung für nachhaltige Entwicklung spielen? Die Auseinandersetzung mit literarischen Texten unter kulturökologischer Perspektive kann Schüler/innen einen Möglichkeitsraum anbieten, in dem sie Handlungsoptionen für eine zukunftsfähige Neugestaltung der Mensch-Natur-Beziehung entdecken, erproben und reflektieren können. Dieser Beitrag lotet am Beispiel des SDG Book Club aus, wie die Leselisten zu den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) als Ausgangspunkt für themenorientierte Lehr-Lernprozesse genutzt werden können, die Nachhaltigkeit ins Zentrum von Sprach- und Literaturunterricht stellen. Das Anthropozän-Konzept dient bei der Konzipierung und Evaluation entsprechender Lernszenarien als Denkrahmen für transformative Bildungsprozesse mit dem Ziel kultureller Nachhaltigkeit.

Veröffentlicht

2020-11-24