Überzeugungen von Pädagoginnen und Pädagogen als Gelingensbedingung inklusiver Bildungsprozesse.

Eine empirisch-quantitative Studie zu inklusiven Einstellungen und Haltungen von Lehramtsstudierenden in der neuen inklusiven Lehrerinnen- und Lehrerausbildung an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten.

Autor/innen

  • Rudolf Beer Kirchliche Pädagiogische Hochschule Wien/Krems

Abstract

Inklusion verfolgt das Ziel Zugangsbarrieren abzubauen, Etikettierung, Diskriminierung und sozialer Benachteiligung entgegenzuwirken sowie die soziale Teilhabe und Teilgabe aller Kinder und Jugendlichen zu realisieren. Es gilt Vielfalt wertzuschätzen und Barrieren abzubauen und das Recht und die Möglichkeit auf Bildung umzusetzen. Die Einstellungen, inklusiven Werte und Grundhaltungen von Lehrpersonen zählen zu den zentralen Gelingensbedingung inklusiver Bildungsprozesse. Auf dem Weg zu einer inklusiven Schule braucht es Lehrerinnen und Lehrer mit inklusiven Haltungen und inklusiven Kompetenzen, denen es gelingt inklusive Konzepte umzusetzen, weiterzuentwickeln und eine inklusive Kultur in den Schulen aufzubauen. Daher widmen sich im letzten Jahrzehnt eine Reihe von Studien den inklusiven Einstellungen und Haltungen von Lehrpersonen und Lehramtsstudierenden. Die letzte Umstellung auf eine inklusive Lehrerinnen- und Lehrerausbildung brachte neben neuen Ausbildungsstrukturen und Curricula auch die Schließung der eigenständigen Lehramtsausbildung von Sonderschullehrerinnen und Sonderschullehrern. Noch ist aber unklar, ob die neue inklusive Lehrerinnen- und Lehrerausbildung den geforderten Ansprüchen im Sinne einer inklusiven Schule gerecht werden kann. Die vorliegende, aktuelle Studie will die Frage klären, inwiefern Lehramtsstudierenden über die notwendigen Haltungen und Kompetenzen verfügen eine inklusive Schulentwicklung in den Schulen zu unterstützen.

Autor/innen-Biografie

Rudolf Beer, Kirchliche Pädagiogische Hochschule Wien/Krems

Hochschulprofessor

Veröffentlicht

2020-11-24

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in