Das Vertraute unvertraut machen

Entwicklung eines Curriculums für Lehrer/innenbildung

Autor/innen

  • Rainer Hawlik Pädagogische Hochschule Wien
  • Martina Sturm PH Wien
  • Gerhard Krottenauer PH Wien

Abstract

Es handelt sich bei TRANSCA um ein strategisches Partnerschaftsprojekt, bestehend aus folgendem Konsortium: Universität Wien (Projektleitung), Pädagogische Hochschule Wien, Universität Aarhus (Dänemark), Universität Zadar (Kroatien), Universität Macedonia (Griechenland). 

Ziel des von September 2018 bis August 2020 laufenden ERASMUS+ Projekts ist die Implementierung neuer, innovativer Zugänge aus der Kultur- und Sozialanthropologie in die Ausbildung von Lehrer*innen. Aufbauend auf bereits existierende sozialwissenschaftliche Recherchen zu den Themen Migration, Integration und Inklusion kommt das Projekt dem dringenden Bedarf nach, forschungsbasiertes Wissen zu diesen Themen in die Lehrer/innenbildung zu integrieren und den pädagogischen Fachkräften Zugang zu Methoden und Instrumenten der Kultur- und Sozialanthropologie zu erleichtern. In diesem Zusammenhang wurde ein Curriculum für die Lehrer/innenbildung entwickelt.

Autor/innen-Biografie

Rainer Hawlik, Pädagogische Hochschule Wien

Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS)
Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration (Ko.M.M) Pädagogische Hochschule Wien

Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien | ÖSTERREICH

Downloads

Veröffentlicht

2020-11-24