Teacher Training is the key

… and always will be

Autor/innen

  • Gerald Sagmeister Pädagogische Hochschule Wien
  • Tiago Hirth University of Lisboa
  • Monika Musilek PH Wien

DOI:

https://doi.org/10.53349/resource.2022.iS22.a1027

Abstract

Die Integration von Strategiespielen in den Mathematikunterricht der Primarstufe, um Problemlösungskompetenzen zu vermitteln, funktioniert nur, wenn Lehrkräfte auf grundlegendes Wissen zugreifen können: Dies umfasst inhaltliches Wissen, wie z.B. mathematische Hintergründe von Spielen und grundlegende Ansätze der Spieltheorie, aber auch pädagogisches Wissen, wie z.B. Entdeckendes Lernen und Problemlösen. Als wesentlich wird erachtet, dass diese Wissensbereiche mit spielpädagogischem Wissen kombiniert werden. Im Beitrag wird ein Konzept für eine Fortbildung vorgestellt, das sich an den Anforderungen der beruflichen Weiterbildung und der Lehrerausbildung orientiert. Das Potenzial des Einsatzes von Strategiespielen zur Förderung mathematischer Fähigkeiten und heuristischer Fertigkeiten kann nur dann ausgeschöpft werden, wenn Lehrerinnen und Lehrer ein tiefes Verständnis für den Einsatz von Spielen haben und dieses auch nutzen.

Downloads

Veröffentlicht

2022-04-04