Fachwissen – ein wichtiger Bestandteil des Professionswissens von Volksschullehrkräften? Eine empirische Studie zu einer Lehrveranstaltung im naturwissenschaftlichen Sachunterricht

  • Hildegard Urban-Woldron Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Mühlgasse 67, 2500 Baden

Abstract

Fehlendes Vertrauen in das eigene naturwissenschaftliche Wissen und unzureichendes konzeptuelles Verständnis naturwissenschaftlicher Phänomene führen häufig dazu, dass Volksschullehrkräfte im Sachunterricht eher selten physikbezogene Themen behandeln. Eine Lehrveranstaltung zum naturwissenschaftlichen Sachunterricht in der Ausbildung zukünftiger Lehrpersonen für Volksschulen muss daher unter anderem auch deutlich die fachlichen Defizite der Studierenden adressieren. Der Schwerpunkt der Begleitforschungsstudie liegt auf der Erfassung der Vorstellungen zum Farbensehen und dem Umgang mit einem TIMSS(Trends in International Mathematics and Science Study)-Item für die vierte Schulstufe. Von den 145 teilnehmenden Studierenden waren 62 aus der Gruppe der berufsbegleitenden Studierenden (Kohorte 1); die anderen 83 Studierenden waren sogenannte Vollzeit-Studierende (Kohorte 2). Ergebnisse deskriptiver Datenauswertungen, Varianz- und Clusteranalysen, Regressionsanalysen sowie qualitative Inhaltsanalysen legen einerseits nahe, dass sich die Fehlvorstellungen von etwa zwei Drittel der Studierenden praktisch kaum von denen ihrer zukünftigen Schülerinnen und Schüler unterscheiden. Andererseits weisen die Befunde darauf hin, dass sich die beiden Kohorten deutlich bezüglich ihrer Einschätzung zur Bedeutung des Fachwissens für den Aufbau professioneller Kompetenzen unterscheiden. Content Knowledge – an important integral part of primary science teacher professional knowledge? Findings from research accompanying a science methods courseFindings of educational research suggest that many elementary teachers are indisposed to teach science and admit a lack of knowledge and confidence to teach it. Therefore, the aim of an elementary science methods course is to help prospective primary teachers to build knowledge that will enable them to teach science effectively. However, the subject matter knowledge of a primary science teacher has to include both science content knowledge and knowledge for teaching primary school students. Consequently, the focus of the study is on evaluating pre-service primary teachers’ prior content knowledge related to color vision and their ability in solving a particular TIMSS item designed for grade 4. Furthermore, prospective teacher perceptions according to the relevance of content knowledge for successful science teaching are addressed. 145 pre-service primary science teachers took part in the study. Whereas 62 out of the 145 teacher students (cohort 1) complete their teacher education in addition to another regular job, 83 are full-time teacher students (cohort 2). Starting with descriptive analysis, analyses of variance, cluster analysis, and regression analysis were conducted. However, extensive data analysis reveals a range of misconceptions held by the pre-service elementary teachers prior to the course. Generally, the prospective teachers from cohort 1 report higher values in accordance how they perceive the relevance of content knowledge for teaching science effectively.
Veröffentlicht
2014-04-15
Rubrik
Fachdidaktik