Wege junger Migrant*innen im Bildungssystem

Gelingensbedingungen für eine nachhaltige Inklusion von jungen Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographie (2018–21)

Autor/innen

  • Karl Johannes Zarhuber Pädagogische Hochschule Niederösterreich
  • Maria-Luise Braunsteiner Pädagogische Hochschule Niederösterreich

DOI:

https://doi.org/10.53349/resource.2022.iS22.a1050

Abstract

Das Poster präsentiert die bisherigen Ergebnisse einer qualitativen Studie, die an der PH NÖ in Kooperation mit der LIU NY durchgeführt wurde und zum Ziel hatte, Erkenntnisse über Erfahrungen und Strategien zu gewinnen, die zur erfolgreichen schulischen und sozialen Integration/Inklusion junger Migrant*innen in niederösterreichischen Schulen beitragen können (Europäische Kommission/EACEA/Eurydice, 2019, S. 9.) Im ressourcenorientierten Ansatz der Studie wurden für die Datenerhebung neun Gruppendiskussionen (Ager and Strang, 2004, McLeroy et al., 1988, 2003) mit Schüler*innen der Sekundarstufe (mit/ohne Migrationshintergrund aus verschiedenen Schularten), Schulabgänger*innen, Lehrer*innen, Eltern und der Schulaufsicht durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie werden mit Schüler*innen und Pädagog*innen der ursprünglichen Gruppendiskussionen erörtert, um daraus Maßnahmen für die  Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pädagog*innen und für Schulgemeinschaften zu entwickeln.

Downloads

Veröffentlicht

2022-04-04