Mathematische Grundkompetenzen handlungsorientiert und spielerisch fördern

Autor/innen

  • Sabine Apfler Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Abstract

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Bedeutung der Entwicklung mathematischer Vorläuferfertigkeiten und Grundkompetenzen im Vorschulalter und in der Schuleingangsphase für den weiteren Kompetenzerwerb in Mathematik. Anhand des Entwicklungsmodells der Zahl-Größen-Verknüpfung nach Krajewski (Schneider, Küspert & Krajewski, 2013) wird gezeigt, wie die Entwicklung mathematischer Kompetenzen verläuft. Anschließend wird kurz erläutert, was Pädagoginnen und Pädagogen tun können, um Kinder beim Kompetenzerwerb in Mathematik bestmöglich unterstützen zu können. Es wird dargestellt, wie wichtig Alltagserfahrungen, der Umgang mit Materialien und das Sprechen über Mathematik beim Kompetenzerwerb sind.

Veröffentlicht

2020-07-08