How to pimp up digital learning

Eine Wirksamkeitsstudie zum verstärkten Einsatz von Microsoft-Tools im Regelunterricht

Autor/innen

  • Johannes Dorfinger Pädagogische Hochschule Steiermark

Abstract

Ein von der Firma Microsoft initiiertes Proof of Concept Projekt hat 151 Schülerinnen und Schüler mit digitalen Endgeräten ausgestattet, um den Einsatz in unterschiedlichen Unterrichtsszenarien zu dokumentieren und zu evaluieren. In einer begleitenden Decision-Study wurden die Auswirkungen auf vorweg definierte Kompetenzen in Bezug auf die Bereitschaft zu kollaborieren und kommunizieren sowie der Parameter Lernfreude besonders betrachtet und qualitativ analysiert. Die Ergebnisse zeigten, dass die subjektive Bewertung im Bereich der Lernfreude deutlich gestiegen ist und die untersuchten Kompetenzen tendenziell besser ausfielen. Die Wirksamkeit konnte daher auch insgesamt – ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit – als positiv bewertet werden. Eine längere oder permanente Anwendung kann demzufolge empfohlen werden.

Veröffentlicht

2019-10-14

Ausgabe

Rubrik

Innovationen in Unterricht und Erziehung

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in