Zur Bedeutung von Englisch als Brückensprache in der Berufsschule

Eine qualitative Studie zur Sprachbewusstheit als übergeordnetes Lernziel in mehrsprachigen Klassen

  • Elena Sofia Lehmann LBS Baden

Abstract

Die dargestellte Zusammenfassung der Arbeit diskutiert die weitreichenden Implikationen, die aus einer verstärkten Förderung sprachlicher und kultureller Ressourcen von Berufsschülerinnen und Berufsschülern erwachsen könnten. Dementsprechend galt das Forschungsinteresse der Entwicklung von Unterrichtsmethoden und -materialien, die der Entfaltung von Sprach-kompetenz zuträglich sind. In der Annahme, dass Sprachbewusstheit als übergeordnetes Lernziel einen Einfluss auf die Bildung kognitiver, mehrsprachlicher und transkultureller Kompetenzen hat, war das Ziel dieser Arbeit die Entwicklung, Dokumentation und Analyse sprachbewusster Unterrichtsgestaltung. Zur Überprüfung der besonderen Eignung bilingualer Unterrichtsmethodik in Bezug auf die Aktivierung sprachbewusster Lernprozesse wurde zu diesem Zwecke im Gegenstand Berufsbezogene Fremdsprache Englisch (BFE) ein kompetenzorientiertes und fächerübergreifendes Projekt abgehalten.
Veröffentlicht
2019-10-14
Rubrik
Posterpräsentationen