Das Smartphone in der Lehrer/innenausbildung

Autor/innen

  • Franziska Wiesinger

Abstract

Das Smartphone ist sowohl unter Lernenden als auch unter Lehrenden besonders weit verbreitet. Im Unterricht sind Smartphones dabei längst nicht mehr nur ein störender Faktor, sondern können als zusätzliche Unterrichtsmethode zielführend eingesetzt werden. Lernprozesse, die auf dem Einsatz von Smartphones basieren, sind in erster Linie von der Selbstständigkeit der Lernenden gekennzeichnet. Darüber hinaus ergeben sich aber auch aus der Vernetzung der Lernenden untereinander interessante Möglichkeiten für die Gestaltung des Unterrichts.

Der Einsatz von Smartphones als Unterrichtsmittel setzt eine entsprechende Befähigung der Lehrenden voraus, die nicht mehr in erster Linie Wissensvermittler, sondern zunehmend Betreuer beim selbstständigen Wissenserwerb sind. Demnach ist es besonders wichtig, die Lehrenden schon im Rahmen der Lehrer/innenausbildung auf die neuen Herausforderungen, die mit der Verwendung von Smartphones im Unterricht einhergehen, ausreichend vorzubereiten.

Downloads

Veröffentlicht

2017-04-15

Ausgabe

Rubrik

Innovationen in Unterricht und Erziehung