Selbstkompetenz im Textilen Werkunterricht Der Fokus auf die Persönlichkeitskompetenzen in einer zeitgemäßen Textildidaktik

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Verena Postl

Abstract

Anhand des Fachgegenstandes Textiles Werken soll aufgezeigt werden, dass die Lehrenden und Lernenden die Hauptakteure des Lerngeschehens und nicht - wie oft abgebildet - maßgeblich fachdidaktische Inhalte und aufwändige Methodologie die Grundlage für gelingenden Unterricht stellen.
Der Artikel soll aufzeigen, warum der Bewusstseinsbildung bezüglich Erfordernis und Wert der Persönlichkeitskompetenz von Lehrenden und Lernenden mehr Bedeutung im Unterrichtsgeschehen zukommen und zeitlicher und thematischer Raum dafür implementiert werden soll.
Wie eine Wende von einem traditionellen, produkt- und technikorientiert dominierenden Unterricht zu einem wertschätzenden, persönlichkeitskompetenzfördernden Textilunterricht angebahnt werden kann, soll am Beispiel der Ausbildung an der PH NÖ im Fachbereich Textiles Werken aufgezeigt werden.

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

##submission.howToCite##
POSTL, Verena. Selbstkompetenz im Textilen Werkunterricht. R&E-SOURCE, [S.l.], n. 7, apr. 2017. ISSN 2313-1640. Verfügbar unter: <https://journal.ph-noe.ac.at/index.php/resource/article/view/386>. Date accessed: 25 juni 2017.
Rubrik
Innovationen in Unterricht und Erziehung

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

Bitte beachten Sie: Dieses Plugin erfordert, dass mindestens ein Statistik/Berichts-Plugin aktiviert ist. Wenn Ihr Statistik-Plugin mehr als eine Metrik unterstütztzt, wählen Sie bitte eine Hauptmetrik auf den Seiten des/der Adminsitrator/in oder Zeitschriftenverwalter/in aus.