Conceptual Change: Anwendungsbeispiel in der Sekundarstufe 1

  • Thomas Benesch
  • Magdalena Winkler

Abstract

Der genetische Sachunterricht greift die Vorstellungen von Schüler_innen in der Alltagssprache auf und arbeitet im Unterricht an der Weiterentwicklung dieser Vorstellungen. Conceptual Change-orientierter Unterricht macht die Unzulänglichkeit vorhandener Vorstellungen bewusst beziehungsweise greift ausbaufähige Vorstellungen auf, um diese weiter zu differenzieren. Dieser Artikel liefert theoretische Einblicke zum Begriff und den Merkmalen von „Conceptual Change“ und kombiniert diese mit einem praxisorientierten Zugang anhand eines Beispiels aus dem Bereich eines naturwissenschaftlichen Unterrichtsthemas.
Veröffentlicht
2016-10-14
Rubrik
Fachdidaktik