Handy, Auto, Wohnung „habe“ ich – Schulden auch

(Finanz)Mathematik als Armutsprävention

Autor/innen

  • Christian Dorner Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen, KFU Graz, Heinrichstraße 36, A-8010 Graz

Abstract

Ausgewählte Pressemeldungen zur Finanzbildung und eine österreichweite Studie zum Stand der Finanzbildung der Bevölkerung stehen am Beginn des Aufsatzes. Nach einer kurzen Beleuchtung, welche mathematischen Fähigkeiten für eine umfassende Finanzbildung wichtig sind, wird aufgezeigt, wie man sinnvolle Aufgaben zur Finanzmathematik entwerfen kann. Abschließend werden Beispiele für solche Aufgaben gegeben, die für die Sekundarstufe I geeignet sind.

Downloads

Veröffentlicht

2018-07-11